Räume für 80 Flüchtlinge aus der Ukraine

  31.03.2022 Brennpunkt

Für Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, stellt Brüggli im Neuhof in Romanshorn Wohnräume zur Verfügung. In dieser Überbauung, wo Brüggli zur Miete ist, wird Anfang April neues Leben einkehren. Bis vor wenigen Monaten waren dort Jugendliche mit psychischen, körperlichen und sozialen Schwierigkeiten untergebracht. Brüggli macht die Peregrina-Stiftung, die sich um die Unterbringung der Flüchtlinge kümmert, zur Untermieterin. So kann die Peregrina-Stiftung im Neuhof 80 Frauen, Kinder und ältere Männer unterbringen. Aktuell sind Mitarbeitende von Brüggli mit der Reinigung und Bereitstellung der Räume beschäftigt: Es ist ihnen ein Anliegen, dass alles einladend und perfekt ist für die Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind. «Das Schicksal der ukrainischen Bevölkerung beschäftigt auch uns», sagt Rainer Mirsch, Geschäftsleiter von Brüggli. «Wenn wir einen Beitrag leisten können, das Leid wenigstens ein bisschen zu mildern, dann machen wir das gerne und unbürokratisch.»

Brüggli / red.
 


Image Title

1/10

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote