{{alt}}

Ja zum Bahnhofplatz-Kredit − Ja zu neuer Qualität

Die Grüne Partei Romanshorn sagt Ja zum Bahnhofplatz-Kredit. Damit der Bahnhofplatz seinem Namen (wieder) Ehre machen kann, braucht es eine Neugestaltung: Mit der geplanten Investition von knapp 1,5 Mio. Franken wird es gelingen, diesen Platz ....
{{alt}}

Ja zum Bahnhofplatz-Kredit − Ja zu neuer Qualität

Die Grüne Partei Romanshorn sagt Ja zum Bahnhofplatz-Kredit. Damit der Bahnhofplatz seinem Namen (wieder) Ehre machen kann, braucht es eine Neugestaltung: Mit der geplanten Investition von knapp 1,5 Mio. Franken wird es gelingen, diesen Platz ....
{{alt}}

Zwei Ja und eine Stimmfreigabe

Die EVP Romanshorn-Salmsach begrüsst das Projekt der Neugestaltung des Bahnhofplatzes Romanshorn, denn die vor relativ wenigen Jahren erfolgte Umgestaltung bewährte sich zu wenig und muss im Nachhinein als Schnellschuss bezeichnet wer ...
{{alt}}

Zwei Ja und eine Stimmfreigabe

Die EVP Romanshorn-Salmsach begrüsst das Projekt der Neugestaltung des Bahnhofplatzes Romanshorn, denn die vor relativ wenigen Jahren erfolgte Umgestaltung bewährte sich zu wenig und muss im Nachhinein als Schnellschuss bezeichnet wer ...
{{alt}}

Bürgerliche Parteien gegen Steuerfusserhöhung der Primarschulgemeinde

Bürgerliche Parteien gegen Steuerfusserhöhung der Primarschulgemeinde Die Primarschulgemeinde Romanshorn beantragt für das Budget 2023 eine Steuerfusserhöhung von einem Prozent von 60 auf neu 61 Prozent. Die drei bürgerlichen Parteien  ...
{{alt}}

Bürgerliche Parteien gegen Steuerfusserhöhung der Primarschulgemeinde

Bürgerliche Parteien gegen Steuerfusserhöhung der Primarschulgemeinde Die Primarschulgemeinde Romanshorn beantragt für das Budget 2023 eine Steuerfusserhöhung von einem Prozent von 60 auf neu 61 Prozent. Die drei bürgerlichen Parteien  ...
{{alt}}

FDP Romanshorn – «Nein» zur Steuerfusserhöhung der Primarschule

An der FDP-Parteiversammlung vom 31. Oktober 2022 standen zahlreiche Traktanden auf der Agenda. Budget 2023 Primarschule: Schulpräsident Hanspeter Heeb stellte das Budget 2023 vor, in dem auch eine Steuerfusserhöhung von 1%-Punkt ...
{{alt}}

FDP Romanshorn – «Nein» zur Steuerfusserhöhung der Primarschule

An der FDP-Parteiversammlung vom 31. Oktober 2022 standen zahlreiche Traktanden auf der Agenda. Budget 2023 Primarschule: Schulpräsident Hanspeter Heeb stellte das Budget 2023 vor, in dem auch eine Steuerfusserhöhung von 1%-Punkt ...
{{alt}}

Mitte Romanshorn empfiehlt Annahme der Budgets

Mitte Romanshorn empfiehlt Annahme der Budgets Anlässlich der Parteiversammlung liessen sich die Mitglieder der Mitte Romanshorn aus erster Hand über die Budgets der Körperschaften für das Jahr 2023 informieren. Hanspeter Heeb (Primarschule), Adrian Bachm ...
{{alt}}

Mitte Romanshorn empfiehlt Annahme der Budgets

Mitte Romanshorn empfiehlt Annahme der Budgets Anlässlich der Parteiversammlung liessen sich die Mitglieder der Mitte Romanshorn aus erster Hand über die Budgets der Körperschaften für das Jahr 2023 informieren. Hanspeter Heeb (Primarschule), Adrian Bachm ...
{{alt}}

SVP empfiehlt Annahme der Budgets

SVP empfiehlt Annahme der Budgets Am vergangenen Dienstag treffen sich die Mitglieder der SVP im EZO zur Versammlung. Melanie Zellweger und Max Slongo führen durch die Versammlung, an der auch Stadtpräsident Roger Martin anwesend ist. Dieser informiert über da ...
{{alt}}

SVP empfiehlt Annahme der Budgets

SVP empfiehlt Annahme der Budgets Am vergangenen Dienstag treffen sich die Mitglieder der SVP im EZO zur Versammlung. Melanie Zellweger und Max Slongo führen durch die Versammlung, an der auch Stadtpräsident Roger Martin anwesend ist. Dieser informiert über da ...
{{alt}}

FDP Romanshorn – «Ja» zu Budget 2023 der Stadt

An der FDP-Parteiversammlung vom 5. Oktober 2022 stellte Stadtpräsident Roger Martin das Budget 2023 der Stadt Romanshorn vor, das auch eine Steuerfussreduktion von 72% auf neu 70% beinhaltet. Einige Budgetp ...
{{alt}}

FDP Romanshorn – «Ja» zu Budget 2023 der Stadt

An der FDP-Parteiversammlung vom 5. Oktober 2022 stellte Stadtpräsident Roger Martin das Budget 2023 der Stadt Romanshorn vor, das auch eine Steuerfussreduktion von 72% auf neu 70% beinhaltet. Einige Budgetp ...
{{alt}}

Ja zu AHV und Zusatzfinanzierung, Stimmfreigabe zur Massentierhaltung, Nein zum Verrechnungssteuergesetz

Die Mitglieder entschieden sich am Stamm vom 6. September 2022, den Parolen der EVP Schweiz zu folgen. Einstimmig wurde der AHV 21 und der damit verbundenen ....
{{alt}}

Ja zu AHV und Zusatzfinanzierung, Stimmfreigabe zur Massentierhaltung, Nein zum Verrechnungssteuergesetz

Die Mitglieder entschieden sich am Stamm vom 6. September 2022, den Parolen der EVP Schweiz zu folgen. Einstimmig wurde der AHV 21 und der damit verbundenen ....
{{alt}}

Fragen über Fragen

(Zur Massentierhaltungsinitiative) Nein, so einfach ist es nicht – Ja zum Tierwohl und damit zur «Massentierhaltungsinitiative» zu sagen und dann einfach «weiterzuwurste(l)n». Vielleicht helfen Fragen weiter, denn man sa ...
{{alt}}

Fragen über Fragen

(Zur Massentierhaltungsinitiative) Nein, so einfach ist es nicht – Ja zum Tierwohl und damit zur «Massentierhaltungsinitiative» zu sagen und dann einfach «weiterzuwurste(l)n». Vielleicht helfen Fragen weiter, denn man sa ...
{{alt}}

FDP: Rechnung der Schulen im Lot! Und in Zukunft?

Auch bei den Schulen gibt es wie bei der Stadt Grund zur Freude und Zeit zum Durchatmen. Die Primarschulgemeinde schliesst ca. 600'000 Franken besser ab, mit sogar knapp 800'000 Franken die Sekundarschulgemeinde ihrerseits. Die Rechnungen der beiden Körperschaften sind aufgegangen, trotz der ...
{{alt}}

FDP: Rechnung der Schulen im Lot! Und in Zukunft?

Auch bei den Schulen gibt es wie bei der Stadt Grund zur Freude und Zeit zum Durchatmen. Die Primarschulgemeinde schliesst ca. 600'000 Franken besser ab, mit sogar knapp 800'000 Franken die Sekundarschulgemeinde ihrerseits. Die Rechnungen der beiden Körperschaften sind aufgegangen, trotz der ...
{{alt}}

FDP sagt Ja zur Rechnung der Stadt und mahnt zur Vorsicht

Sehr erfreulich fällt die Stadt-Rechnung 2021 aus. Dies fühlt sich an wie Balsam auf den Seelen der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Bei genauerer Betrachtung ist trotzdem Vorsicht geboten. Die Steuererträge sind gesamthaft etwa so ausgefallen wie budgetiert, jedoch im Vergleich zu 2020 ...
{{alt}}

FDP sagt Ja zur Rechnung der Stadt und mahnt zur Vorsicht

Sehr erfreulich fällt die Stadt-Rechnung 2021 aus. Dies fühlt sich an wie Balsam auf den Seelen der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Bei genauerer Betrachtung ist trotzdem Vorsicht geboten. Die Steuererträge sind gesamthaft etwa so ausgefallen wie budgetiert, jedoch im Vergleich zu 2020 ...
{{alt}}

Zwei Ja, ein Nein

Zwei Ja, ein Nein Die EVP Romanshorn-Salmsach diskutierte die Vorlagen am Stamm vom 20.4.22 und kam zu denselben Empfehlungen wie die kantonale Parteiversammlung: 2 Ja, 1 Nein. Zum Filmgesetz (Lex Netflix) referierte David Menzi von der Jungen EVP TG kompetent und überzeugend. Die Ja-Parole ...
{{alt}}

Zwei Ja, ein Nein

Zwei Ja, ein Nein Die EVP Romanshorn-Salmsach diskutierte die Vorlagen am Stamm vom 20.4.22 und kam zu denselben Empfehlungen wie die kantonale Parteiversammlung: 2 Ja, 1 Nein. Zum Filmgesetz (Lex Netflix) referierte David Menzi von der Jungen EVP TG kompetent und überzeugend. Die Ja-Parole ...
{{alt}}

Erfreulich auch für die Zukunft

Erfreulich auch für die Zukunft Die Grüne Partei Romanshorn schliesst sich den Ausführungen der Exekutive an und ist erfreut über den (überraschend) hohen positiven Abschluss 2021. Das ist umso erfreulicher, weil die Aufgaben in der Zukunft nicht kleiner werden. Zum einen sei daran erinnert, ...
{{alt}}

Erfreulich auch für die Zukunft

Erfreulich auch für die Zukunft Die Grüne Partei Romanshorn schliesst sich den Ausführungen der Exekutive an und ist erfreut über den (überraschend) hohen positiven Abschluss 2021. Das ist umso erfreulicher, weil die Aufgaben in der Zukunft nicht kleiner werden. Zum einen sei daran erinnert, ...
{{alt}}

Der «Seeblick» und das neue Mediengesetz

In den letzten Tagen wurde ich vermehrt über die möglichen Auswirkungen des «Bundesgesetzes über ein Massnahmenpaket zugunsten der Medien» auf den «Seeblick» angefragt, über das am 13. Februar 2022 abgestimmt wird. Als offizielles Publikationsorgan wird der «Seeblick» kostenlos in ...
{{alt}}

Der «Seeblick» und das neue Mediengesetz

In den letzten Tagen wurde ich vermehrt über die möglichen Auswirkungen des «Bundesgesetzes über ein Massnahmenpaket zugunsten der Medien» auf den «Seeblick» angefragt, über das am 13. Februar 2022 abgestimmt wird. Als offizielles Publikationsorgan wird der «Seeblick» kostenlos in ...
{{alt}}

Standpunkt zur Abstimmung vom 13. Februar 2022

Bitte ehrlich bleiben! (zu den Abstimmungen zum Medien- und Tabakwerbeverbotsgesetz) Medien müssen weit finanziert sein – durch Leser/ Leserinnen, Werbekunden, Genossenschafter/-innen und Aktionäre, durch Spenden und durch den Staat. Wenn der Staat mehr unterstützen soll – weil die Werbeeinnahmen ...
{{alt}}

Standpunkt zur Abstimmung vom 13. Februar 2022

Bitte ehrlich bleiben! (zu den Abstimmungen zum Medien- und Tabakwerbeverbotsgesetz) Medien müssen weit finanziert sein – durch Leser/ Leserinnen, Werbekunden, Genossenschafter/-innen und Aktionäre, durch Spenden und durch den Staat. Wenn der Staat mehr unterstützen soll – weil die Werbeeinnahmen ...
{{alt}}

Zwei Nein und zwei Ja

Standpunkt der EVP Romanshorn-Salmsach zur Abstimmung vom 13.02.2022: Die EVP Romanshorn-Salmsach schliesst sich den Parolen der Kantonalpartei an: zwei Nein und zwei Ja. Ein Herzensanliegen der EVP ist die Initiative «Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung». Die EVP half bereits ...
{{alt}}

Zwei Nein und zwei Ja

Standpunkt der EVP Romanshorn-Salmsach zur Abstimmung vom 13.02.2022: Die EVP Romanshorn-Salmsach schliesst sich den Parolen der Kantonalpartei an: zwei Nein und zwei Ja. Ein Herzensanliegen der EVP ist die Initiative «Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung». Die EVP half bereits ...
{{alt}}

Standpunkt zu den Schulgemeindeversammlungen vom 23.11.2021

Die EVP Romanshorn-Salmsach dankt den beiden Behörden für die informativen Erläuterungen zu den Budgets 2022 und zur Arbeit der Behörden. Sie stimmt beiden Budgets zu. Bei der Primarschule stechen insbesondere die Planung der neuen Schulbauten sowie die Übernahme der Verantwortung für ...
{{alt}}

Standpunkt zu den Schulgemeindeversammlungen vom 23.11.2021

Die EVP Romanshorn-Salmsach dankt den beiden Behörden für die informativen Erläuterungen zu den Budgets 2022 und zur Arbeit der Behörden. Sie stimmt beiden Budgets zu. Bei der Primarschule stechen insbesondere die Planung der neuen Schulbauten sowie die Übernahme der Verantwortung für ...
{{alt}}

Standpunkt der EVP Romanshorn-Salmsach zu den Abstimmungen vom 28. November

Am EVP-Stamm vom 3. November unterstützten die Mitglieder nach engagierter Diskussion die Parolen der Kantonalpartei: Ja zur Pflegeinitiative und zum Covid-19-Gesetz, Nein zur Justizinitiative. Zur Pflegeinitiative sagt EVP-Kantonsrätin und Pflegefachfrau Elisabeth Rickenbach treffend: ...
{{alt}}

Standpunkt der EVP Romanshorn-Salmsach zu den Abstimmungen vom 28. November

Am EVP-Stamm vom 3. November unterstützten die Mitglieder nach engagierter Diskussion die Parolen der Kantonalpartei: Ja zur Pflegeinitiative und zum Covid-19-Gesetz, Nein zur Justizinitiative. Zur Pflegeinitiative sagt EVP-Kantonsrätin und Pflegefachfrau Elisabeth Rickenbach treffend: ...
{{alt}}

Ein längst überfälliger Schritt

Die Ehe für alle ist ein längst überfälliger Schritt in unserer Gesellschaft. Warum sie bereits gelten könnte, zeigen einige Beispiele: Artikel 8 der Bundesverfassung zur Rechtsgleichheit besagt: «Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Niemand darf diskriminiert werden, namentlich ...
{{alt}}

Ein längst überfälliger Schritt

Die Ehe für alle ist ein längst überfälliger Schritt in unserer Gesellschaft. Warum sie bereits gelten könnte, zeigen einige Beispiele: Artikel 8 der Bundesverfassung zur Rechtsgleichheit besagt: «Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Niemand darf diskriminiert werden, namentlich ...
{{alt}}

Keine neuen Steuern für KMU und Mittelstand

Die 99-Prozent-Initiative will Kapitaleinkommen höher besteuern, ab einem Schwellenwert gar mit einem fiktiven Einkommen von 150%. Von den Initianten wird suggeriert, dass eine solche massive Steuererhöhung nur Superreiche betreffen würde, welche nicht arbeiten und nur von geerbten Kapitalgewinnen ...
{{alt}}

Keine neuen Steuern für KMU und Mittelstand

Die 99-Prozent-Initiative will Kapitaleinkommen höher besteuern, ab einem Schwellenwert gar mit einem fiktiven Einkommen von 150%. Von den Initianten wird suggeriert, dass eine solche massive Steuererhöhung nur Superreiche betreffen würde, welche nicht arbeiten und nur von geerbten Kapitalgewinnen ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote